YouTube Kanal erstellen: Tipps und Tricks

YouTube Kanal erstellen: Tipps und Tricks

2020 steht vor der Tür und genau jetzt ist die Zeit, deinen YouTube-Kanal zu erstellen!  Ich erkläre euch daher ausführlich, worauf ihr alles achten müsst, wenn ihr einen neuen YouTube-Kanal erstellen wollt. 


Plane deinen neuen YouTube-Kanal ausführlich, bevor du loslegst:

In den letzten Wochen hat sich immer wieder gezeigt, dass einige von euch noch ganz am Anfang stehen, vielleicht sogar gerade erst mit ihrem YouTube-Kanal beginnen.

Gerade zu diesem Zeitpunkt ist es wirklich wichtig, die besten Tipps fürs YouTube-Kanal erstellen. Das erspart euch später viel Arbeit und ihr könnt direkt sicherstellen, dass ihr die Weichen für einen erfolgreichen YouTube-Kanal gestellt habt. 


Startet nicht einfach drauf los, sondern überlegt euch vorab, was ihr alles vorbereiten müsst und nehmt euch lieber die Zeit, um euren YouTube-Kanal direkt sauber aufzusetzen.


 Was braucht es, um einen neuen YouTube-Kanal erstellen zu können?

Alles beginnt mit einem guten und einprägsamen Namen. Das wird von vielen leider unterschätzt. Jeder Außenstehende muss verstehen, was du genau machst und was das Kernthema deines YouTube-Kanals ist.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hast du z.B. schon eine eigene Marke, sollte das klar über deinen Namen erkennbar sein. Denke immer daran, dass du in diesem Fall dein Business mit deinem Kanal ankurbeln möchtest. Deswegen ist es sinnvoll, wenn du deinen Kanal gleich in der Optik und Tonalität an das anpasst, was es schon gibt. 


Hast du noch keine Marke, kann aus deinem Kanal später eine werden. Lasse das nie außer Acht, im Optimalfall ist YouTube eine Plattform, aus der du ein Geschäftsmodell entwickelst bzw. die du als Plattform hierfür verwendest. Nicht wenige haben aus einem YouTube.Kanal alleine eine Millionen Business eröffnet. Dies ist nicht so unmöglich, wie du vielleicht glaubst, aber es gehört natürlich Strategie und Durchhaltevermögen dazu. 


Ich z.B. habe meinen YouTube Namen KokovonKosmo damals aus meinem Business Kosmetik Kosmo abgeleitet und somit mein Business direkt im Namen aufgegriffen!


Vorbereitung ist das A und O:


Überlege dir schon vorab, mit welcher CI du auftreten möchtest. Kleines Beispiel: vor der Eröffnung von Familie Spielmann habe ich mir erst mal 8 Wochen Zeit genommen, um mir ausführliche Gedanken zu Namen, Intro, Thumbnail-Design, Schriften und Graphiken zu machen.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Es ist wichtig, dass du viel testest. Erst im Zusammenspiel wirst du sehen, ob deine Idee tatsächlich auch in der Realität gut funktioniert.
Eröffne deinen Kanal erst, wenn diese Basics sicher stehen!

Erstelle dir ein Google Brand Konto: eröffne vorausschauend deinen YouTube Kanal über ein Google Brand Konto. Du hast hier ganz andere Möglichkeiten und kannst z.B. zu einem späteren Zeitpunkt anderen Personen Zugangsrecht erteilen, ohne dein Passwort weitergeben zu müssen. Das kann wichtig sein, wenn du später z.B. mit Graphikern arbeitet und nicht jeden Schritt selbst erledigen möchtest. 


Starte mit Content: denke hier aus Zuschauersicht, es macht Sinn, dem Nutzer direkt 2 bis 3 Videos anzubieten. So kann er sich direkt einen ersten Eindruck verschaffen und bekommt ein Gefühl für deinen Kanal. Versuche trotzdem direkt, ab nun in regelmäßigem Zyklus Videos hochzuladen!


Erstelle einen aussagekräftigen Trailer! Verschaffe dem Nutzer die Möglichkeit, dich und deinen Kanal in einem kurzen Video kennenzulernen. Gerade bei erklärungsbedürftigen Kernthemen kann dies essentiell für deinen Erfolg sein. 


Unterschätze dein Branding nicht: Deine Kanalansicht ist deine Visitenkarte. Erstelle dazu einen mobil optimierten Banner, lade unbedingt ein Watermark hoch und achte darauf, dass deine Thumbnails gebrandet sind.

Achte auf eine gute und auf SEO angepasste Kanalinfo! Deine Kanalinfo sollte aussagekräftig sein und beschreiben, wer du bist und um welches Kernthema es auf deinem Kanal geht. Der Nutzer möchte wissen, was er bei dir langfristig erwarten kann!


Baue hier unbedingt auch deine Links z.B. zu deinem Business ein, denn hier sind sie klickbar.

Vergesse deine Kanal-Tags nicht, denn sie sind wirklich wichtig! Überlege dir, welche SEO-relevanten Kanal-Tags deinen Kanal und deinen Content am besten beschreiben.


Nutze auf jeden Fall auch eine Empfehlungsliste, wenn du mittels YouTube dein Business pushen möchtest. Eine gute Empfehlungsliste zeigt dem Nutzer, dass du Ahnung von der Materie hast und unterstreicht deine Expertise. 




Wenn dir mein Input zum YouTube-Kanal erstellen gefallen hat, dann hier meine Geheimtipps, wie du noch mehr von mir lernen kannst: 

1.

Auf meinem Instagram Account "Michaela Engelshowe" poste ich regelmäßig mit dem Hashtag #Thumbnailschule meine besten Tipps & Tricks für deine Thumbnail Optimierung auf YouTube.  Es lohnt sich also regelmäßig vorbeizuschauen.

2.

In meiner Facebook Gruppe "YouTube Academy" veranstalten wir jeden Freitag den Thumbnail Friday. Hier dürft ihr eure Thumbnails posten und sie bekommen Optimierungs-Feedback, welches ihr sofort anwenden könnt! Beitreten und mitmachen! :)

3.

Wenn du deinen YouTube-Kanal wachsen lassen möchtest und ihn so richtig boosten willst, dann schau dir gerne meinen Online-Kurs den "YouTube Business Booster" an.

In diesem Onlinekurs steckt mein ganzes Expertenwissen für dein YouTube Kanal Wachstum!

Wenn dir mein Podcast "YouTube Business Beratung" gefallen hat freue ich mich über eine ehrliche Bewertung auf iTunes und wenn du Themenwünsche hast, lasse sie mich gerne wissen!


Deine YouTube-Expertin,

Michaela.


Abonnieren & Lernen

Wenn du keine einzige Folge der YouTube Business Beratung mehr verpassen willst, dann kannst du hier die