YouTube-Monetarisierung

YouTube für Einsteiger – mit 7 Tipps zum Profi

Fragst du dich, ob YouTube für Einsteiger eine einfache Sache ist? Oder fürchtest du, es könnte dir zu kompliziert und zu aufwändig werden? Da kann ich dich beruhigen, YouTube ist wirklich kein Hexenwerk. Du wirst dich in kürzester Zeit zurecht finden und schon nach wenigen Uploads die Plattform wie ein Profi nutzen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube für Einsteiger - worauf du achten solltest

Das Erste vorneweg: manche Dinge kann man auch tot denken. Es ist völlig normal, dass du dir Gedanken über deine ersten Videos machst. Aber wie meistens gilt: learning by doing. Auch wenn es sich erst mal ungewöhnlich anhört, je früher du loslegst, umso schneller wirst du die Do´s and Don´ts der Plattform verstehen. Gerade zu Beginn kannst du nur dazulernen.

Nutze im nächsten Schritt deine Reichweite, sei sie auf den 1. Blick auch noch so klein, um deine Videos an den Mann und die Frau zu bringen. Du wirst schnell merken, dass du durchaus bereits einige Personen erreichen kannst, in dem du deine Videos z.B. mit deinen Freunden und Verwandten über Facebook teilst und bei Instagram, Twitter etc. promotest. Das kostet dich nichts, geht flott von der Hand und lässt sich gerade auch über Hashtags an ein breit gestreutes Publikum ausspielen. 

Nutzt du deine Videos für dein Business, solltest du sie auf jeden Fall auch in deinen geschäftlichen Netzwerken wie Xing und LinkedIn teilen. Auch hier ist der Aufwand minimal, der Nutzen kann unter Umständen aber enorm sein. Dies pusht dich nicht nur auf der jeweiligen Plattform. Jeder Klick auf dein Video zahlt direkt auf den YouTube-Algorithmus ein. 

Sei fokussiert - Nische ist Trumpf!

Wenn wir über YouTube für Einsteiger sprechen ist ein Thema das A und O: Fokus Fokus Fokus.
Je fokussierter du deine Videoinhalte planst, um so gezielter kannst du zum einen deine Zuschauer abholen und - besonders wichtig - auch halten und in Abonnenten umwandeln. Zum anderen hast du die Chance, dich auf YouTube gegen andere Videos durchzusetzen.
Gerade breit gestreute Themen sind oft abgedeckt. Die Plattform ist mit diesen Themen übersättigt, die außerdem auch schon durch die großen und erfolgreichen Kanäle bespielt werden. Du hast also nicht nur sehr viel Konkurrenz, du musst dich im Algorithmus auch gegen die Big Player durchsetzen. Das ist nicht sehr wahrscheinlich.

Es macht daher viel mehr Sinn, dir ein Thema aufzubauen, auf dem du wenig Konkurrenz erwarten musst und vielleicht sogar selbst zum Big Player werden kannst. Es ist ein Mythos, dass YouTube für Einsteiger nicht mehr funktioniert. Vielmehr bestimmt die Themenwahl, ob du dich auch heute mit deinen Videos durchsetzen und vorne mitspielen kannst. Es liegt also in deiner eigenen Hand.

Ein weiterer Grund, warum YouTube für Einsteiger manchmal ein Buch mit 7 Siegeln ist, ist die fehlende Vernetzung. Nutze das Schwarmwissen der Szene, indem du dich mit anderen austauschst und vernetzt.

Das bezieht sich einerseits auf deine Community, aber auch auf andere Kanalbetreiber. Interagiere mit ihnen unter ihren Videos, in Live-Chats und versuche, Kontakt aufzubauen. Im besten Fall werdet ihr merken, dass ihr voneinander profitieren könnt, z.B. in Bezug auf Nischenwissen. Ihr könnt langfristig dadurch auch gemeinsame Aktionen wie gemeinsame Videoreihen angehen. Euren Ideen sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Absolut essentiell ist außerdem, dass du deine Basics erfüllst. Arbeite dazu stets an deinen Thumbnails, Keywords, Titel und Zuschauerbindung. Nur so kannst du dem Algorithmus Futter geben, um dich positiv einzustufen.

Vielleicht das Wichtigste in Sachen YouTube für Einsteiger zum Schluss: erstelle eine vernünftige Content-Strategie!
Frage dich, warum der Zuschauer gerade dein Video schauen sollte. Du musst ihm einen wirklichen Mehrwert bieten, damit sich deine Videos für ihn lohnen.



Wenn du lernen möchtest authentisch vor der Kamera zu stehen, dann ist mein neuer kostenloser Guide genau das richtige für dich! Du lernst worauf du achten musst, um seriös vor der Kamera zu stehen und was du tun kannst, um deine Kamera-Perfomance zu verbessern. Du kannst den Guide kostenlos downloaden und in Ruhe durcharbeiten.

Authentisch vor der Kamera

Wenn dir mein Input zu "YouTube für Einsteiger – mit 7 Tipps zum Profi" gefallen hat, dann hier meine Geheimtipps, wie du noch mehr von mir lernen kannst:

1.

Auf meinem YouTube-Account "Michaela Engelshowe" gehe ich regelmäßig live und spreche mit dir über die besten Tipps & Tricks, wie du deinen Kanal erfolgreich aufbauen kannst. Kennst du schon das 25/75-Prinzip?

2.

Auf meinem Instagram Account "Michaela Engelshowe" poste ich regelmäßig die besten Tipps & Tricks für deinen YouTube-Kanal. Du bekommst hier Checklisten, Kanalanalysen und Technik-Tipps.  Es lohnt sich also regelmäßig vorbeizuschauen.

3.

In meiner Facebook Gruppe "YouTube Academy" veranstalten wir jeden Freitag den Thumbnail Friday. Hier dürft ihr eure Thumbnails posten und sie bekommen Optimierungs-Feedback, welches ihr sofort anwenden könnt! Beitreten und mitmachen! :)

Wenn dir mein Podcast "YouTube Business Beratung" gefallen hat freue ich mich über eine ehrliche Bewertung auf iTunes und wenn du Themenwünsche hast, lasse sie mich gerne wissen!


Deine YouTube-Expertin,

Michaela.



Abonnieren & Lernen

Wenn du keine einzige Folge der YouTube Business Beratung mehr verpassen willst, dann kannst du hier die neuesten Podcast Folgen anhören.