Welches Thema für YouTube-Kanal wählen?

Welches Thema für YouTube-Kanal wählen?

Yvette vom YouTube-Kanal „Mein Bullet Journal“ ist heute bei mir im Interview und erzählt, wie ihr Kanal gerade richtig durchstartet und warum meine Tipps einen großen Anteil daran hatten. Yvette hat es mit Bullet Journaling zum Erfolg geschafft! Wenn du dich also auch fragst, welches Thema für YouTube aufgreifen, dann hilft dir vielleicht dieser Artikel.

Mein Bullet Journal - das ist Yvette


Hier aber erst mal ein paar Infos zu Yvette. Die 2-fach Mama hatte 2014 ursprünglich hobbymäßig mit einem Beauty-Kanal auf YouTube begonnen. In recht unregelmäßigen Abständen hatte sie damals ihre Videos frei nach Gusto hochgeladen, schaffte es damit aber trotzdem auf immerhin rund 10.000 Abos zum Schluss. Bis es irgendwann nicht mehr weiterging und die Videos immer weniger Aufrufe bekommen haben. Das Verhältnis zwischen Aufwand und Ergebnis rückte immer stärker ins Ungleichgewicht. Yvette wusste, sie muss etwas Gravierendes ändern und dazu musste sie YouTube als solches erst einmal besser verstehen.


Bullet Journaling - Yvette gründet einen neuen YouTube-Kanal


Durch Nina Kutschera, die zu diesem Zeitpunkt bereits mit dem YouTube Business Booster gearbeitet hatte, wurde sie schließlich mich und meine Tipps aufmerksam. Sie meldete sich in meiner Facebook Gruppe an und abonnierte meinen IG Kanal. Mit meinen Gratistipps auf diesen Kanälen begann schließlich schon das Umdenken bei Yvette und sie fing an, erste Dinge grundlegend zu ändern. Yvette wurde klar, dass sie ganz neu und von vorne durchstarten muss. Und dann stellte sich die Frage, welches Thema für YouTube geeignet für sie war. Ein Thema, das sie eigentlich immer nur am Rande genutzt hatte, entpuppt sich hierbei als absoluter Trend:

Bullet Journaling.


Mit "Mein Bullet Journal" - Yvette besiegt den YouTube-Algorithmus


Mit ihrem neuen Thema Bullet Journaling startet Yvette Anfang 2019 direkt einen neuen Kanal und sie nutzt heute meine Schritt für Schritt Anleitung, um diesen Kanal von Beginn an umfassend strategisch aufzubauen. Heute ist ihr klar: nicht der Algorithmus war schuld am ausbleibenden Erfolg, sondern ihr fehlendes Verständnis für YouTube und die vielen Fehler, die sie als Konsequenz daraus gemacht hat. Heute sagt sie dazu: „der Algorithmus ist nie mein Feind gewesen, er kannte mich schlicht einfach nicht.“


Ein neuer YouTube-Kanal "Mein Bullet Journal" entsteht


Yvette startet ihren Bullet Journaling Kanal im Februar, nutzt hierzu zunächst noch mal meinen Gratis-Content und kauft den YouTube Business Booster schließlich im Mai. Wollte sie zunächst noch beide Kanäle aufrecht erhalten, erkennt sie spätestens durch den Booster, dass sich dies nie erfolgreich umsetzen lassen würde. Nur wer sich komplett fokussiert, kann mit seinem Kanal wirklich durchstarten. 


Also steckt sie all ihr Herzblut in ihren neuen Bullet-Journaling-Kanal, schließt den Beauty Channel im Juni und setzt sich an eine sehr präzise und ausführliche Planung für den neuen Kanal. In dieser Zeit erstellt sie keinen Content, sondern fokussiert sich ausschließlich auf ihre Strategie-Entwicklung. Im September ist es schließlich soweit: mit neuer Strategie startet ihr Kanal „Mein Bullet Journal“ voll durch.

Wenn ihr mit eurem Kanal nicht weiterkommt, dann ist Yvettes Rat an dieser Stelle: „Setzt alles auf 0, fangt komplett von vorne an und streicht alles aus eurem Kopf, was ihr zu wissen denkt. Macht ihr das nicht, werdet ihr eure alten Fehler wieder übernehmen!“ 


Neben dem neu erworbenen Wissen bekommt Yvette noch eine weitere essentielle Erkenntnis: „Werdet unabhängig von Dritten und baut euch euer eigenes Business auf!“
So startet sie ihren eigenen Onlineshop mit eigenen Produkten und entwickelt somit ihr eigenes Standbein.


Yvette zieht Bilanz: ihre wichtigsten Erkenntnisse aus dem YouTube Business Booster


Analyse ist das A und O
Die Daten haben ihr genau gezeigt, welche Videos auf "Mein Bullet Journal" bei ihren Nutzern gut und welche eher schlecht ankommen. Anhand der Daten lässt sich der eigene Content Minute für Minute auseinandernehmen. Gerade die Abschaltmomente sind hier besonders wichtig. An welcher Stelle genau verliert man die Zuschauer?
Auch Yvette musste erkennen, dass mir sehr bekannte, typische Anfänger Fehler das Problem bei ihren Videos waren. Heute kann sie darüber schmunzeln, dass so mancher Nutzer zum Beispiel schon das 3-Minuten Intro (!!!) nicht überstanden hat. 


Fokus ist ein Muss
Eine weitere wichtige Erkenntnis war es für Yvette, dass sie sich absolut fokussieren muss. Mit ihren Videos zum Bullet Journaling, welches sie sich als Thema für YouTube ja ausgesucht hatte, ist sie dazu übergegangen, ihren Nutzern echten Mehrwert zu bieten. Sie hat sich die Frage gestellt, mit welchem Ziel und welcher Fragestellung Nutzer eigentlich erst auf ihren Kanal kommen und ihre Videos dann hiernach aufgebaut. Indem sie nun die Probleme der Nutzer löst, schafft sie stetigen Mehrwert und hält ihre Nutzer somit auf ihrem Kanal. 


Die Basics müssen gegeben sein
Neben den Zahlen hat sich Yvette auch noch mal komplett neu mit Basics wie Titel und Thumbnail-Gestaltung auseinandergesetzt. Schnell hat sie dabei bemerkt, dass sie mit besseren Schriften und Bildern viel für ihren Kanal "Mein Bullet Journal" optimieren kann.

Heute sagt sie: „Ohne den YouTube Business Booster würde es meinen neuen Kanal sehr wahrscheinlich gar nicht geben. Und selbst wenn, wäre er niemals erfolgreich geworden.“


Ihre Ziele für 2020? Nach wie vor geht es Yvette nicht primär um Abos, sie denkt hier einen Schritt weiter und möchte 2020 ein umfassendes Business zum Thema Bullet Journal mit ihrem YouTube-Kanal in Kombination mit Instagram und ihrem Shop aufbauen.

Ich wünsche dir alles Gute hierfür Yvette! Ich weiß du schaffst das. :)


Und nun noch wie schon oben angekündigt ein besonderes Schmankerl!


Passend zum neuen Jahr läuten wir 2020 mit einem mega Knaller ein. Ihr könnt euch nur heute 20% auf meinen Online-Kurs, den  YouTube Business Booster sichern! Zuschlagen lohnt sich also!


Alles was ihr tun müsst ist meinem Link zu folgen:

1.

Auf meinem Instagram Account "Michaela Engelshowe" poste ich regelmäßig mit dem Hashtag #Thumbnailschule meine besten Tipps & Tricks für deine Thumbnail Optimierung auf YouTube.  Es lohnt sich also regelmäßig vorbeizuschauen.

2.

In meiner Facebook Gruppe "YouTube Academy" veranstalten wir jeden Freitag den Thumbnail Friday. Hier dürft ihr eure Thumbnails posten und sie bekommen Optimierungs-Feedback, welches ihr sofort anwenden könnt! Beitreten und mitmachen! :)

3.

Wenn du deinen YouTube-Kanal wachsen lassen möchtest und ihn so richtig boosten willst, dann schau dir gerne meinen Online-Kurs den "YouTube Business Booster" an.

In diesem Onlinekurs steckt mein ganzes Expertenwissen für dein YouTube Kanal Wachstum!

Wenn dir mein Podcast "YouTube Business Beratung" gefallen hat freue ich mich über eine ehrliche Bewertung auf iTunes und wenn du Themenwünsche hast, lasse sie mich gerne wissen!


Deine YouTube-Expertin,

Michaela.


Abonnieren & Lernen

Wenn du keine einzige Folge der YouTube Business Beratung mehr verpassen willst, dann kannst du hier die