Selbstbewusst Auftreten vor der Kamera

Tipps für dein erstes YouTube-Video

Bist du bereit für dein erstes YouTube-Video? Perfekt! Dann erkläre ich dir jetzt, auf was du bei deinem ersten Video besonders achten solltest, damit es ein voller Erfolg wird.
Erst mal sei gesagt, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Mache dich also vor allem nicht verrückt, wenn es dir gerade zu Beginn nicht ganz leicht von der Hand geht. Das ist völlig normal - Routine ist das Stichwort. Je öfters zu dich künftig an Videos wagst, um so einfacher wird es dir fallen, Video-Content zu produzieren.
Zu Anfang macht es also Sinn, sich auf wenige Punkte zu fokussieren. So wird es für dich einfacher, nicht den Überblick zu verlieren und du fühlst dich nicht überfordert von deinen eigenen Ansprüchen.
Ich habe dir deshalb alles zusammengefasst, auf was du zu Beginn besonders achten solltest.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Hardware brauchst du für dein erstes YouTube-Video

Starte mit einer passenden Hardware. Ich sage es immer wieder: du musst für dein erstes YouTube-Video keine Unsummen an High-Tech ausgeben. Überlege dir besser, in welchem Setting du deine Videos aufzeichnen wirst. Bist du z.B. draußen aktiv, wäre eine GoPro vermutlich das Richtige für dich. Drehst du in den eigenen 4 Wänden, kannst du wahlweise auf eine Spiegel-Reflex zurückgreifen. Falls nicht vorhanden, einfach dein Handy verwenden! Gerade Neulinge unterschätzen völlig, was ihr Smartphone alles leisten kann. Die modernen Handys sind kleine Kommandozentralen, die dir wirklich alles abnehmen. Sie unterstützen dich beim Aufzeichnen deines ersten YouTube-Videos bis hin zum Schnitt und dem Upload.

Bevor es aber an die tatsächliche Umsetzung geht überlege dir, worüber du ganz genau sprechen möchtest. Das Video soll dazu dienen, deine Expertise ganz gezielt an den Mann und die Frau zu bringen. Setze einen klaren Fokus und zoome so tief wie möglich in dein Thema. Denn so schaffst du nicht nur deinen Wiedererkennungswert. Du schaffst dir dadurch auch schnell ein Alleinstellungsmerkmal. 

Nehme dir dazu die Zeit und erstelle dir erst mal einen roten Faden. Im besten Fall in Form eines Skripts. Je besser du dein Video planst und vorbereitest, um so leichter wird dir das Drehen fallen.

Sorge für dein erstes YouTube-Video für ein passendes Setting

Ein wichtiger Punkt schon vor dem Dreh ist die Planung deines Settings. Du möchtest auf keinen Fall ein professionelles Video für dein Business im Keller vor den an der Wand hängenden Sommerreifen drehen (wenn du nicht gerade eine Autowerkstatt vertrittst). Auch der gelbe Sack hat in deinem Video nichts zu suchen.
Bevor du also loslegst sorge dafür, dass du eine abgestimmte Ecke zu Drehen findest. Diese solltest du im besten Fall dem Video entsprechend herrichten. Je nach Business kannst du so eine völlig andere Stimmung, aber auch Professionalität übertragen. Als Fitness-Coach arbeitest du vielleicht mit Sportutensilien als Deko. Als Unternehmensberater möchtest du vermutlich eher ein Business-Umfeld kreieren. Wähle also dein Setting passend zu deinen Videos aus.

Teil dessen ist nicht nur dein Hintergrund, sondern auch deine Lichtverhältnisse. Anfangs kannst du durchaus mit Tageslicht arbeiten. Es macht aber auf jeden Fall Sinn, dir mittelfristig Softboxen und Strahler zu besorgen. Das bekommst du schon für ganz kleines Geld und die Wirkung macht wirklich einen enormen Unterschied.

Der Ton macht die Musik - auch bei Videos 

Falls du jetzt das Ganze noch abrunden möchtest, kannst du dir ein günstiges, externes Mikro besorgen. Der Ton wird sich deutlich verändern. Dinge wie Ton wirken sich nicht nur auf deine professionelle Wirkung aus, sie machen es dem Zuschauer auch leichter, dein Video zu schauen.

Mit einem Stativ kannst du außerdem deine Kamera so platzieren, dass du optimal im Bild eingefangen wirst. Das ist wichtig, um später wirklich mittig im Bild zu sein. Erfahrungsgemäß ist es einfacher, hier ein Stativ zu verwenden, anstatt mit zig Büchern, Schachteln oder sonstigen wackligen Eigenkreationen zu hantieren.



Wenn du lernen möchtest authentisch vor der Kamera zu stehen, dann ist mein neuer kostenloser Guide genau das richtige für dich! Du lernst worauf du achten musst, um seriös vor der Kamera zu stehen und was du tun kannst, um deine Kamera-Perfomance zu verbessern. Du kannst den Guide kostenlos downloaden und in Ruhe durcharbeiten.

Authentisch vor der Kamera

Wenn dir mein Input zu "Tipps für dein erstes YouTube-Video" gefallen hat, dann hier meine Geheimtipps, wie du noch mehr von mir lernen kannst:

1.

Auf meinem YouTube-Account "Michaela Engelshowe" gehe ich regelmäßig live und spreche mit dir über die besten Tipps & Tricks, wie du deinen Kanal erfolgreich aufbauen kannst. Kennst du schon das 25/75-Prinzip?

2.

Auf meinem Instagram Account "Michaela Engelshowe" poste ich regelmäßig die besten Tipps & Tricks für deinen YouTube-Kanal. Du bekommst hier Checklisten, Kanalanalysen und Technik-Tipps.  Es lohnt sich also regelmäßig vorbeizuschauen.

3.

In meiner Facebook Gruppe "YouTube Academy" veranstalten wir jeden Freitag den Thumbnail Friday. Hier dürft ihr eure Thumbnails posten und sie bekommen Optimierungs-Feedback, welches ihr sofort anwenden könnt! Beitreten und mitmachen! :)

Wenn dir mein Podcast "YouTube Business Beratung" gefallen hat freue ich mich über eine ehrliche Bewertung auf iTunes und wenn du Themenwünsche hast, lasse sie mich gerne wissen!


Deine YouTube-Expertin,

Michaela.



Abonnieren & Lernen

Wenn du keine einzige Folge der YouTube Business Beratung mehr verpassen willst, dann kannst du hier die neuesten Podcast Folgen anhören.