Deine Influencer-Vorbildfunktion ist wichtig!

Deine Influencer-Vorbildfunktion ist wichtig!

Du bekommst eine Influencer-Vorbildfunktion! Irgendwann passiert das zwangsläufig. Mit dem stetigen Wachstum deines Kanals wirst du dir immer öfters die Frage stellen müssen, welche Inhalte und welches Auftreten deinerseits für dich noch vertretbar sind, ab welchem Punkt du deine Authentizität hinterfragen musst und wie du dann damit umgehen sollst. Wie schafft man es ein Influencer Vorbild zu sein?

An der Stelle kann ich dir direkt nur eins raten: deine Influencer-Vorbildfunktion ist wichtig! Bleib dir selbst treu und denke stets daran, dass an deiner Authentizität deine Glaubwürdigkeit gekoppelt ist. Es lohnt nicht, seine Seele für den schnellen Euro zu verkaufen, wenn du dadurch deine Community verlierst. 

Die Influencer-Vorbildfunktion: 


Warum du fürs schnelle Geld nicht deine Seele verkaufen solltest!

Keine Frage, im ersten Moment ist es sicher verlockend. Für wenig Aufwand bekommt man eine stolze Summe Geld angeboten, auch wenn das Produkt weder zu dir oder deinem Kanal passt und auch generell jetzt nicht gerade der Knaller ist. Trotzdem ist es natürlich erst mal verlockend, das Geld zu nehmen. Erinnere dich aber dennoch daran dass du ein Influencer Vorbild bist.


Das Influencer Vorbild Problem


Das Problem ist, dass du schnell nur noch das Geld siehst, nicht aber die Wirkung auf deine Nutzer. Deine Nutzer konsumieren deinen Kanal, weil sie dich für glaubwürdig, „echt“ und sympathisch halten. Du könntest noch so tolle und informative Videos erstellen, können dich die Nutzer nicht leiden, werden sie deine Videos nicht schauen, schon aus Prinzip nicht. Und auch wenn viele es sogar bestreiten, dass sie eine Vorbildfunktion haben, man kann sich dem einfach nicht entziehen. Denn ob du willst oder nicht, deine Reichweite ist die eines Massenmediums und deine Fans himmeln dich an, kaufen alles nach, was du vorstellst und übernehmen deine Werte und Meinung. 


Wie kann das jetzt aussehen? 


Stellst du jetzt völlig wahllos die 10te Gesichtscreme oder, wie man es bei so manchem großen YouTuber sieht, das 10te Automodell vor, wirkst du alles andere als glaubwürdig. Ich meine - wie viele Lieblingsautos kann man am Ende des Tages haben?

Schwierig wird es auch, wenn man sich auf fragwürdige Kooperationen einlässt. Aktuell nutzen gerade Schönheitschirurgen sehr gerne Kooperationen, um ihre Dienstleistungen an die Frau zu bringen. Das Feedback aus der Community kannst du dir sicher ausmalen. Und mal ganz davon abgesehen, ob du als Influencer Vorbild bist oder nicht, wenn du deine Authentizität verlierst, dann ist es auch schnell wieder vorbei mit deiner Reichweite. 

Denke an deine Community!


Unterm Strich bist du mit deinem Kanal eine Person des öffentlichen Lebens, du hast also eine Verantwortung als Influencer Vorbild, die du nicht unterschätzen solltest. Überlege dir vorab, welche Wirkung neue Gratis-Brüste, eine neue Nase, neue Wangen… auf z.B. sehr junge, weibliche Zuschauer haben können und überlege dir, ob du am Ende auch hinter dieser Botschaft stehen kannst und willst.  


Ich würde dir empfehlen, dir einmal genau zu überlegen, wie dein Wunschkunde aussehen könnte (welche Marken), welche Form von Kooperationen du dir gut vorstellen könntest und was du deinen Nutzern mitgeben kannst. Überlege dazu einfach, welche Marken du gerne nutzt und was du auch deiner besten Freundin oder deiner Familie guten Gewissens empfehlen würdest. Wenn du mit diesen Marken dann zusammenarbeitest, lasse sie wissen, dass du dir deiner Influencer-Vorbildfunktion bewusst bist! Verträge sind verhandelbar! Und wenn sich Dinge, die dir nicht gefallen, nicht verhandeln lassen, sollte klar sein, das das kein Kunde ist, mit dem du arbeiten möchtest. 

Denkt bei euren Wunschkandidaten auch daran, dass ihr mit eurem Wunschkandidaten eventuell nicht ins Geschäft kommt, wenn ihr schon zig andere Konkurrenten beworben habt. Gerade die großen Marken wissen durchaus, dass dies nicht nur auf deine, sondern auch auf ihre Glaubwürdigkeit zurückfällt. 


Kurzum: denke langfristig und mache dir die Konsequenzen bewusst, wenn du das nicht tust. Schließlich möchtest du ja dauerhaft erfolgreich mit deinem Kanal arbeiten. Also sei dir deiner Vorbildfunktion immer bewusst!


Wenn dir mein Input zur Influencer-Vorbildfunktion gefallen hat, dann hier meine Geheimtipps, wie du noch mehr von mir lernen kannst: 

1.

Auf meinem Instagram Account "Michaela Engelshowe" poste ich regelmäßig mit dem Hashtag #Thumbnailschule meine besten Tipps & Tricks für deine Thumbnail Optimierung auf YouTube.  Es lohnt sich also regelmäßig vorbeizuschauen.

2.

In meiner Facebook Gruppe "YouTube Academy" veranstalten wir jeden Freitag den Thumbnail Friday. Hier dürft ihr eure Thumbnails posten und sie bekommen Optimierungs-Feedback, welches ihr sofort anwenden könnt! Beitreten und mitmachen! :)

3.

Wenn du deinen YouTube-Kanal wachsen lassen möchtest und ihn so richtig boosten willst, dann schau dir gerne meinen Online-Kurs den "YouTube Business Booster" an.

In diesem Onlinekurs steckt mein ganzes Expertenwissen für dein YouTube Kanal Wachstum!

Wenn dir mein Podcast "YouTube Business Beratung" gefallen hat freue ich mich über eine ehrliche Bewertung auf iTunes und wenn du Themenwünsche hast, lasse sie mich gerne wissen!


Deine YouTube-Expertin,

Michaela.


Abonnieren & Lernen

Wenn du keine einzige Folge der YouTube Business Beratung mehr verpassen willst, dann kannst du hier die